Die Lange Nacht der ZEIT feierte in diesem Jahr mit ihrer vierten Ausgabe einen neuen Rekord: Rund 10.000 Be­sucher nahmen am Samstag an insgesamt 47 Ver­anstal­tungen teil – ein umfang­reicheres Programm als je zuvor. An 18 Orte in Hamburg – vom Mojo Club, über die Deich­tor­hallen bis zum Michel – wurde über Fake News, Femi­nismus, die Zukunft Europas, die 68er und viele andere Themen diskutiert.

Den Besuchern bot sich ein abwechs­lungs­reiches Programm: Schau­spieler Matthias Brandt unterhielt sich mit ZEIT-Chef­redak­teur Giovanni di Lorenzo in der mit mehr als 2000 Zu­schau­ern ausgebuchten Laeiszhalle, Sängerin Lena Meyer-Landrut sprach über ihren Wandel von der ESC-Gewin­nerin zur Stilikone, Hamburgs Erster Bürger­meister Olaf Scholz über die Stimmung in der Stadt vor dem G-20.Gipfel. Weitere Gäste waren u.a. Musiker Axel Bosse, Schriftsteller Michel Abdollahi, 68er Legende Rainer Langhans, Moderatorin Anja Reschke, Model Sara Nuru, Kinder­buch­autorin Kirsten Boie und CDU-Politiker Jens Spahn.

programmheft

Das Programm zur Langen Nacht der ZEIT 2017